kostenlose Counter von www.netViper.de
Neuigkeiten aus der Umgebung

 

  Programm 2011: Vorschau

 unsere nächste Veranstaltung! Sa 3.9.2011 „Abbey Tunes“ - ABGESAGT

******

http://elm-asse-kultur.de/Kultverein/
          
(auch:
http://kultverein.de.vu       http://kulturverein.de.vu       http://kulturvereinschoeppenstedt.de.vu )

 

Die Saison wird wieder bunt und abwechslungsreich:

Programm des Kulturvereins

Schöppenstedt. Der Schöppenstedter Kulturverein hat für die kommende Saison wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Auf dem Programm 2011/2012 stehen Theater, Konzerte, Lesungen und eine große Faschingsfeier, zu der auch Gäste aus der Partnerstadt Barby erwartet werden.
     Das Programm startet aber mit Besuch aus Athis. Die Freunde aus Schöppenstedts französischer Partnerstadt werden im Juli zu Gast sein. FĂĽr sie Ist unter anderen ein Empfang in der Eulenspiegelhalle geplant. Tradition hat die Fahrt zum Feuerwerk in den Herrenhäuser Gärten. Diese findet am Sonnabend, 27. August, statt. Zu einem Open-Air-Konzert auf dem Tetzelstein lädt der Verein fĂĽr Sonnabend, 3. September, ein. Ab 15 Uhr spielt die Hamburger Band „Abbey Tunes" Songs von den Beatles.
     Auch die Freunde des nachmittäglichen Theater werden wieder auf ihre Kosten kommen. Am Sonntag, 9. Oktober, gastiert das Nordharzer Städtebundtheater mit der musikalischen Revue „Wunder gibt es immer wieder" in der Eulenspiegelhalle und am Sonntag, 21. Januar, die Altstadtkomödie Braunschweig mit „Keinohrhasen". Die Altstadtkomödie sorgt am Donnerstag, 1. Dezember, auch fĂĽr das traditionelle Weihnachtsmärchen.
   Auch die festen Größen Jazz-FrĂĽhschoppen , der am Sonntag, 30. Oktober, stattfindet und das Neujahrskonzert am 1. Januar fehlen im Programm nicht. Kurz vor der  Adventszeit,  am   Freitag, 25. November, wird es auch wieder eine musikalische Lesung in der Gärtnerei Arendts geben. Erneut sorgen Andreas Hartmann und Gudrun Peter fĂĽr einen besinnlichen Abend. Geplant sind zudem drei Abo-Theaterfahrten nach Magdeburg und eine TheaterauffĂĽhrung auf dem Domplatz. Das Programm hierfĂĽr wird im Juni bekannt gegeben.
     Karten fĂĽr die Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf jeweils bei Lotto-Ebbers und bei Elektro Witzel. Fragen zum Abo oder zum Verein beantwortet der Vorsitzende Herbert Hass unter 05332/2955oder per E-Mail unter
akhass@t-online.de.

EK, Stadtspiegel


Hass sucht Nachfolger beim Kulturverein

Dank an die Stadt fĂĽr die UnterstĂĽtzung - Kinder- und Jugendzentrum soll Mehrgenerationenhaus heiĂźen

Von Hartmut Mahnkopf

SCHÖPPENSTEDT. Uber die Aktivitäten des Kulturvereins Schöppenstedt im Jahr 2010 berichtete dessen Vorsitzender Herbert Hass während der jüngsten Sitzung des Jugend-, Sport- und Kulturausschuss der Stadt Schöppenstedt.

20-Jähriges wird gefeiert
In diesem Jahr feiere der Verein im Juni sein 20-jähriges Bestehen. Die Zahl der Mitglieder sei mit 103 in etwa gleich geblieben. Im vergangenen Jahr seien 15 kulturelle Veranstaltungen angeboten worden.
     Die BĂĽrger konnten zwischen TheaterstĂĽcken, Konzerten, Lesungen und Abonnementveranstaltungen im Magdeburger Theater wählen. Die Nachfrage nach Nachmittagsangeboten wurde erfolgreich umgesetzt, berichtete Hass.
     Er erklärte, dass die Preisgestaltung nach den Schöppenstedter Verhältnissen ausgerichtet sein mĂĽsse und der vorhandene Etat nicht ĂĽberschritten werden solle. So seien Vereinsmitglieder bei TheaterstĂĽcken als ehrenamtliche Helfer dabei. Daher könnten die AuffĂĽhrungen zu gĂĽnstigeren Konditionen nach Schöppenstedt geholt werden.
     Der Vorsitzende berichtete ĂĽber die Besuche in den Partnerstädten Athis de L'Orne (Frankreich) und Barby (Sachsen Anhalt). Wegen des 20-jährigen Bestehens soll es beim traditionellen Neujahrskonzert des Nordharzer-Städtebund-Theaters (es ist von Beginn an dabei) vorab einen Empfang geben.

Vorstand bleibt zusammen
Dann sprach Hass ein persönliches Thema an. Er will im Februar 2012 den Vorsitz im Verein abgeben. Dazu führte er unter anderem berufliche Gründe an, derzeit suche er nach einem Nachfolger. Der Vorstand bleibe zum großen Teil zusammen.
     Hass bedankte sich bei der Stadt fĂĽr die ZuschĂĽsse in den vergangenen Jahren, die dem Verein immer Sicherheit gegeben hätten. Auch in diesem Jahr empfahl der Ausschuss dem Rat der Stadt, dem Kulturverein einen Zuschuss von 3700 Euro zur VerfĂĽgung zu stellen. Nicht verbrauchte Mittel sollen in das Jahr 2012 ĂĽbertragen werden.
     FĂĽr das Kinder- und Jugendzentrum Schöppenstedt endet nach 2011 die Förderung des Bundes. Diese war gewährt worden, weil ein Teil des Hauses als Mehrgenerationenhaus genutzt wurde. Die Konzeptfortschreibung ab 2012 erläuterte Michael Simon:
     Das Haus werde in Mehrgenerationenhaus umbenannt. „Wir möchten, dass die Erweiterung offen sichtbar wird", so Simon. Der Ausschuss folgte dem Vorschlag und sprach eine mehrheitliche Empfehlung fĂĽr das Konzept aus.

WZ, 13.04.2011

„Abbey Tunes“ am Tetzelstein: Die Beatles ab 1967 und vieles mehr 

Der Kulturverein Schöppenstedt eröffnet seine Saison mit einem Open Air Konzert am Tetzelstein. UnterstĂĽtzt von der Waldgaststätte und unter Mitwirkung von „THE MIX“ aus Neuerkerode findet diese Veranstaltung am 3. September ab 15:00 Uhr auf der Rasenfläche vor dem Denkmal statt. 
Der Name der Band geht auf die EMI Studios in der Abbey Road im Stadtteil St. John’s Wood im Norden Londons zurĂĽck, in denen die “FAB FOUR” die besten ihrer  Songs aufgenommen haben. Er erinnert an ihr Album „Abbey Road“, den Kernpunkt des Konzertes, mit vielen Titeln wie
„The Long and Winding Road", "Penny Lane", "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band", "Let It Be", "While My Guitar Gently Weeps", "Something", "Lady Madonna", "Come Together Songs”....  
Am 2. April 2008 hatte die  Band ihr gefeiertes DebĂĽt im „Theaterclub Hamburg“ und spielt seitdem an ersten Adressen, etwa fĂĽr „Beatlemania“, auf dem AlstervergnĂĽgen, im Ohnsorg Theater, oder derzeit im Hamburger Polo Club „British Flair“. Der Bandname ist Programm und bedeutet frei ĂĽbersetzt: „Erzählungen aus der Abbey Road…“ Einzigartig fĂĽr eine Beatles Cover-Formation im Amateurbereich: ihre derzeit 16 Mitglieder spielen in Studiobesetzung. Die Songs werden authentisch aufgefĂĽhrt, mit Instrumenten wie Trompete, Posaune, Querflöte, Violinen, Cello, Bratsche, BaĂź, Saxophon und Percussions und zwar neben der „traditionellen“ Bandbesetzung (A- und E-Gitarren, Schlagzeug, E-Bass). Das Keyboard wird nur dann eingesetzt, wenn es heiĂźt, Instrumente einzufĂĽhren, die auf Grund ihrer Größe (Harfe) oder Seltenheit (Mellotron, auch „Chamberlin“ genannt,  ein elektromechanisches Tasteninstrument mit aufregender Geschichte) nicht verfĂĽgbar sein können. Sonst aber bleibt alles handgemacht, um die Songs in ihrer Genialität und Eleganz unverfälscht auf die BĂĽhne zu bringen. 
Dennoch: trotz Handarbeit setzt dieses Konzert eine funktionierende, gut betreute Technik vor Ort voraus. HierfĂĽr sind wir der Band „The Mix“ unter der  Leitung von Peter Savic  ĂĽberaus verbunden. Sieben Mitglieder werden das Vorprogramm mit Rockmusik, unterstĂĽtzt durch Gitarre und Percussion, gestalten.

 â€žTHE MIX“ - der Name beinhaltet alles: Männer und Frauen machen zusammen Rock-Musik; Menschen mit und ohne Behinderung stehen gemeinsam auf der BĂĽhne. Bekannte Lieder werden gecovert, eigene selbst komponierte Melodien vorgestellt....
...Hoffen wir also auf einen sonnigen Nachmittag und auf einen trockenen Abend. Ein außergewöhnliches Erlebnis wird es allemal!

Der Kartenvorverkauf (€4,- p.P.) läuft in Schöppenstedt bei Lotto-Ebbers, Steinweg 20 (Tel. 05332-2624) und SP Ralph Witzel (vorm. Elektro-Prange) Markt 7, (Tel. 05332-1896, Fax -4439). Dazu kommt diesmal die Buchhandlung Kurt Kolbe, Am Markt 17, in 38154 Königslutter (Tel. 05353/5264 Fax: -8525).

 

 

Es hätte so schön sein können:

FIN!