So lernten wir die Holzmanufaktur Hoffmann aus Barnstorf kennen und schätzen:

Wir sind nun mal keine Schrankwand- uns Sofaecken-Typen! Wenn wir je ein Möbelhaus betreten haben, dann um uns hiervon zu überzeugen und gelegentlich Ausschau nach Einzelstücken zu halten. Allerdings sind wir in einer glücklichen Lage: viele Möbel der vorletzten und auch der letzten Generation haben nicht ihren Weg auf den Sperrmüll angetreten, sondern auf diversen Dachböden auf uns gewartet. Darunter waren ein Esstisch und vier Stühle mit kunstvollem handgefertigtem Flechtwerk in den Lehnen (Bild). Dieses hatte allerdings aufgrund seiner über fünfzigjährigen Existenz, unter Abnutzungserscheinungen und “Durchgreifeffekten” so gelitten, dass wir schließlich keine Gäste zum Essen mehr einladen mochten.

Zu diesem Zeitpunkt nahmen wir unsere Runden durch in- und ausländische Möbelhäuser gelegentlich wieder auf und suchten - parallel - über drei Jahre lang eine Flechtwerkstatt. Konsistente Askunft: “Vergessen Sie´s, das macht Ihnen kein Mensch!” Doch es gab diesen Menschen, André Hoffmann, den wir auf dem Herbstmarkt in Watzum trafen. Bei einem Besuch in seiner Wekstatt in Barnstorf versprach er uns Hilfe, die er uns dann - Stück für Stück - auch über viele Wochen zukommen ließ. 4 Stühle = 4 Besuche in Barnstorf und ein lebhafter, lehrreicher Gedankenaustausch, der den Hobby-Tischler im Verfasser dieser Zeilen wieder aufleben ließ. Zum Dank haben A & U Hoffmann nun eine Internetseite, die wir gemeinsam ansprechend und informativ ausgestalten möchten. Besuchen Sie uns unter:

 

Kostenlose Counter  von www.compilermaster.de